Europäischer Freiwilligendienst: Zum 1. September für ein Jahr nach Litauen oder Polen

Ein Jahr nach Polen oder Litauen! Für zwei Freiwillige besteht kurzfristig noch die Möglichkeit dazu. Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes sind in einem Jugendzentrum im litauischen Telšiai und in einer Baptistengemeinde im polnischen Zielona Góra zum 1. September zwei Plätze frei geworden, teilt das Jugendamt des Kreises Steinfurt mit. Melden können sich 18- bis 30-Jährige, die Interesse haben, ein Jahr für ein Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 bis 35 Stunden gemeinsam mit weiteren Freiwilligen Aufgaben in den Einrichtungen zu übernehmen. Litauische oder polnische Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich.

Im Jugendzentrum in Telšiai kommen junge Menschen aus unterschiedlichen Schichten mit sehr unterschiedlichen Interessen zusammen.  In der Einrichtung gibt es drei Arbeitsbereiche: Die Arbeit im Jugendzentrum, die mobile Jugendarbeit in Camps und Outdoor Aktivitäten und die Arbeit im Erfahrungszentrum mit angegliedertem Hochseilgarten.
 
In Polen arbeiten die Freiwilligen eng mit den Mitarbeitenden der Kirchengemeinde zusammen. Dort werden beispielsweise Camps für Jugendliche, Kindergruppen, Chorstunden oder Suppenküchen für Obdachlose angeboten.
 
Bei Interesse oder Fragen ist Iris Wibbeler unter Telefon 02551 692441 oder per E-Mail an iris.wibbeler@kreis-steinfurt.de zu erreichen.