Förderung von KMU - Stipendien des Europäischen Innovationsrats

Das Förderinstrument für KMU richtet sich ausschließlich an kleine und mittlere Unternehmen mit Wachstumspotenzial, einer Idee mit hohem Marktpotenzial und Innovationsgrad sowie europäisch bzw. international ausgerichteter Geschäftstätigkeit. Deadline für die nächste Auswahlrunde von Phase 1 des KMU-Instruments ist der 3. Mai 2018.

Bild: Stefan Adam

Themenoffener Ansatz: Neben technologischen können auch nicht-technologische Innovationen, wie z. B. soziale Innovationen oder Innovationen im Dienstleistungssektor, unterstützt werden. Antragsberechtigt sind ausschließlich gewinnorientierte KMU, die die KMU-Kriterien der Europäischen Union erfüllen und ihren Sitz in den EU-Mitgliedstaaten oder an Horizont 2020 assoziierten Ländern haben. Eine Unterstützung durch Forschungseinrichtungen, Hochschulen oder größeren Unternehmen ist bei guter Begründung als Unterauftragnehmer möglich. Das KMU-Instrument ist aufgegliedert in die drei Phasen:

    Machbarkeit - Von der Idee zum Konzept (Phase 1): Deadline 3. Mai 2018

    Umsetzung - Vom Konzept zur Marktreife (Phase 2)

    Markteinführung – Kommerzialisierung (Phase 3).

      Weitere Informationen finden Sie in Deutschland bei der Nationalen Kontaktstelle EIC , die auch bei der Antragstellung berät.