Diese Seite bietet EU-Bürgerinnen und Bürgern Rat und Hilfe rund um die Themen leben, wohnen, arbeiten in der EU.

Auf dieser Seite finden Sie Erläuterungen zur Wirtschafts- und Finanzkrise. Sie geht auf die Volkswirtschaften der EU-Staaten und aktuelle Themen ein. Sie führt auch eine Liste häufig gestellter Fragen.

Das Rechercheportal "Presseportal Europa vor Ort" unterstützt Regionaljournalisten bei der Aufgabe, europäische Themen regional zu erklären. Für jedes Bundesland bietet es Ansprechpartner, Projektbeispiele, Zahlen zu europäischen Finanzhilfen und Beispiele für die Umsetzung von EU-Recht auf regionaler Ebene. Daneben informieren kurze Dossiers über Themen wie Feinstaub, Roaming, Energieeinsparung, Gesunde Ernährung und Forschungs- und Strukturförderung.

Das Europäische Parlament setzt sich seit 2014 aus 751 Abgeordneten aus 28 Mitgliedstaaten zusammen. Er verabschiedet gemeinsam mit dem Rat die Gesetze, die von der Europäischen Kommission vorgeschlagen werden, sowie den Haushalt der EU.

Die Europäische Kommission ist unabhängig und vertritt die Interessen der Europäischen Union insgesamt. Der Europäischen Kommission setzt sich noch aus 28 Mitgliedern, einem Kommissar pro Mitgliedstaat zusammen.

Ein Praktikum dier der Europäischen kommission bietet die Möglichkeit, praktische Berufserfahrung in einem multikulturellen Umfeld zu sammen, die für das Berufsleben bereichernd ist.

Der Leitfaden gibt Auskunft über die Vielzahl der EU-Fördermöglichkeiten im Finanzzeitraum 2014‑2020. Er zeigt das Antragsverfahren auf und gibt Hinweise, wo weitere Details zu finden sind

Mögliche Antragsteller sind:

  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
  • Nichtregierungsorganisation (NRO)
  • junge Menschen
  • Forscher
  • Landwirte
  • öffentliche Einrichtungen

TED (Tenders Electronic Daily) ist eine kostenlose Datenbank mit Ausschreibungen aus ganz Europa (EU + EWR). Sie können nach Ländern, Regionen oder Wirtschaftszweigen suchen und E-Mail-Benachrichtigungen abonnieren.

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der EU und den USA, kurz TTIP

Der Europäische Rat setzt sich aus den Staats-und Regierungschefs der EU-Staaten und dem Präsidenten der Europäischen Kommission zusammen und legt die allgemeinen politischen Zielvorstellungen und Prioritäten der EU fest. Er ist aber kein Gesetzgebungsorgan der EU.

Der Gerichtshof der Europäischen Union überprüft, ob die Maßnahmen der EU Organe rechtmäßig sind und ob die Mitgliedstaaten sich an die Verträge halten. Er setzt sich aus dem Gerichtshof, dem Gericht und dem Gericht für den öffentlichen Dienst.

Die Europäische Zentralbank (EZB) ist die Zentralbank der 19 Euro-Länder.

Bürgerinnen und Bürger in der EU können über Grenzen hinweg arbeiten oder ihre Dienstleistungen im Ausland bieten. Diese Webseite bietet - leider nur in Englisch - Informationen über die EU-Rechtsvorschriften zur Anerkennung von Berufsqualifikationen.

Der Europäische Rechnungshof überprüft die ordnungsgemäße Verwendung der europäischen Finanzen und unterstützt das Parlament und den Rat bei der Überwachung des EU-Haushalts.