iPro-N: "Ein kluger Schritt über die Grenze"

Das Projekt iPro-N fördert die Entwicklung intelligenter Produkte und bietet ein Sprungbrett zur Zusammenarbeit im deutsch-niederländischen Grenzgebiet.

Intelligente Produkte, von kleinen und mittleren Unternehmen in deutsch-niederländischer Kooperation entwickelt, stehen im Mittelpunkt des Projekts iPro-N.

iPro-N bietet ihnen

  • eine direkte und umfangreiche Begleitung bei der Entwicklung neuer intelligenter Produkte und stärkt damit Ihre Wettbewerbsfähigkeit.
  • Hilfe bei der Zusammenarbeit mit dem Nachbarland. iPro-N unterstützt Sie bei der Suche nach Technologielieferanten im Nachbarland und bietet damit Zugang zu einem hochwertigen Technologienetzwerk, das auch zu kommerziellen Kontakten verhelfen kann.

Welchen Nutzen haben Sie ?

•    Vereinfachter Zugang zu Know-How
•    Kostenlose Technologiegespräche (Modul 1 und 2)
•    Übernahme eines Teils der Entwicklungskosten
•    Förderung von bis zu 64.500 €
•    Unterstützung bei der Abwicklung des Projektes von der Antragsstellung bis zum Mittelabruf

iPro-N umfasst fünf Module, die von der Anfangsidee bis hin zum Entwicklungsprojekt reichen. Ob und inwieweit alle Module genutzt werden, richtet sich nach Ihrem jeweiligen Bedarf. Ab sofort ist bereits in der Machbarkeitsstudie eine Kooperation möglich. Jedoch muss weiterhin ein Fremddienstleister mit einbezogen werden.

Weitere Informationen zu dem Programm iPro-N und die Projektübersicht finden Sie hier und hier.

Telefonisch erhalten Sie Auskunft bei Ruth Petermann, Münsterland e. V. unter 02571 9493 13 und Stefan Adam von Train – Transfer in Steinfurt unter 02551 96 2640.