01.03. 18

12. Steinfurter Bioengiefachtagung

Stärkung der erneuerbaren Energien mit Hilfe der Sektorenkopplung.

Der durchschnittliche Anteil erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland betrug im Jahr 2017 mehr als 38%, so viel wie noch nie. Am 30.04.2017 erreichten die Erneuerbaren Energien mit etwa 85 % des Stromes einen Spitzenwert im deutschen Netz.
Regional werden vermehrt auch Stromüberschüsse produziert, die bislang keiner Nutzung zugeführt oder gar nicht erst produziert werden (Drosselung vorhandener Anlagen). Die Sektorenkopplung erhöht die Nutzungsoptionen für die elektrische Energie und trägt dazu bei, dass die vorhandenenen erneuerbaren Energiepotenziale in höherem Maße genutzt werden können. Weiter...